Der apoday® Slim Genuss-Tipp: Kürbis

Herbstzeit ist Kürbiszeit: Dabei begeistert der Klassiker nicht nur durch sein leckeres Fruchtfleisch, sondern auch durch seine vielen Vitalstoffe. Zu den bekanntesten und beliebtesten Sorten zählen der kräftig-süßliche Hokkaido, der ideal zum Einlegen geeignete Gartenkürbis sowie der birnenförmige Butternusskürbis mit seinem süßlich-nussigen Geschmack. Aus dem aromatischen Fruchtfleisch der verschiedenen Speisekürbisse lassen sich leckere, abwechslungsreiche Gerichte zubereiten. Ihre Kerne sind zudem eine gesunde Knabberalternative zu Chips und Co. und aus ihrem Öl wird das hochwertige Kürbiskernöl gewonnen.

Wussten Sie schon?

  • Das kalorienarme Kürbisfleisch (ca. 26 kcal/100 g) liefert auch jede Menge Ballaststoffe, die die Verdauung und das Abnehmen unterstützen, Giftstoffe ausleiten und den Blutzuckerspiegel ausgleichen. 
  • Kürbis ist reich an Beta-Carotin. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Farbstoff aus der Gruppe der Carotinoide, der aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften als Abwehrstoff gegen freie Radikale gilt. 

Sie sehen also, es gibt viele Gründe, die Kürbis-Saison in vollen Zügen zu genießen. 

Probieren Sie jetzt auch die leckeren Kürbisrezepte:


Herbstsalat mit gebratenem Kürbis 

1 Handvoll Friséesalat
etwas Radicchio
50 g rote und weiße
Trauben
1/2 kleine Birne
25 g Blauschimmelkäse
75 g Hokkaidokürbis
2 TL Sonnenblumenöl
2 TL Weißweinessig
Salz
weißer Pfeffer
1 EL Kürbiskernöl
2 TL Kürbiskerne

Die Salate putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Trauben halbieren und entkernen. Die Birne von Stielansatz und Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden. Den Käse würfeln. Den Kürbis in fingerdicke Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Das Kürbisfl eisch in einer beschichteten Pfanne in dem heißem Sonnenblumenöl rundum 2-3 Minuten anbraten, salzen und pfeffern. Aus Essig, Salz, Pfeffer und Kürbiskernöl ein Dressing zubereiten, die Salate darin kurz marinieren. Die Salate mit den Weintrauben, den Birnenstücken, dem Käse und dem Kürbisfl eisch auf Tellern anrichten, mit etwas Dressing beträufeln und mit Kürbiskernen bestreuen.

339 kcal (1419 kJ), 6,2 g Eiweiß, 27,7 g Fett, 15,6 g Kohlenhydrate

Rezept als PDF-Version

Kürbis-Salat

100 g Kürbisfleisch (am besten Hokkaido-Kürbis)
1/2 kleiner Apfel
1 kleines Stück Sellerieknolle (ca. 20 g)
1 kleine Möhre
50 g Lollo Rosso
1-2 TL Himbeeressig
Salz
Pfeffer
1 Msp. geriebener Ingwer
1 EL Kürbiskernöl
1 EL Kürbiskerne (10 g)

Kürbis von den Kernen befreien, Schale entfernen und das Kürbisfleisch in dünne Streifen schneiden. Stielansatz und Kerngehäuse des Apfels  entfernen, in dünne Spalten schneiden und diese nochmals halbieren. Die Sellerieknolle gut schälen und fein stifteln. Die Möhre ebenfalls in Stifte schneiden. Alles miteinander mischen, den in mundgerechte Stücke gezupften Lollo Rosso dazu geben. Aus Himbeeressig, Salz, Pfeffer, geriebenem Ingwer und Kürbiskernöl eine Salatsauce zubereiten und unter den Salat heben. Gut durchziehen lassen und mit Kürbiskernen bestreut servieren.

228 kcal (954 kJ), 5,1 g Eiweiß, 15,4 g Fett, 16,6 g Kohlenhydrate

Rezept als PDF downloaden



Kürbis-Kartoffel-Schaumsuppe

75 g Kartoffeln
150 g Kürbisfleisch
20 g Knollensellerie
1 kleine Möhre
1/2 Knoblauchzehe
1 EL Zwiebelwürfel
2 TL Rapsöl
150 ml Gemüsebrühe oder Gemüsefond
50 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
1 TL Kürbiskernöl
Kerbelblättchen zum Garnieren

Kartoffeln schälen und würfeln, das Kürbisfleisch grob zerkleinern. Die Sellerieknolle schälen und würfeln. Die Möhre schälen und in Scheiben schneiden, die Knoblauchzehe abziehen und durch die Presse drücken. Das Gemüse mit den Zwiebelwürfeln in etwas Rapsöl anrösten, anschließend die Kartoffeln zugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen und die Suppe 25 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die Sahne steif schlagen und kalt stellen. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Schlagsahne unterheben, die Suppe mit dem Pürierstab aufschäumen und nochmals abschmecken. Die Suppe in eine Suppentasse füllen, Kürbiskernöl darüber geben und mit Kerbelblättchen garniert servieren.

 350 kcal (1465 kJ), 6,0 g Eiweiß, 25,3 g Fett, 23,4 g Kohlenhydrate

Rezept als PDF downloaden

Sahnige Kürbissuppe mit Kokos 

200 g Hokkaido-Kürbis
1/4 Knoblauchzehe
1 EL Zwiebelwürfel
2 TL Sonnenblumenöl
15 g Kokosflocken
150 ml konzentrierte Gemüsebrühe
25 ml Sahne
Salz
Ingwer
Curry
1 Prise Zucker
20 g Schmant
Petersilie

Kürbis gut waschen und in Spalten schneiden, Kerne und grobe Fasern herauslösen, den Stielansatz entfernen. Kürbisfl eisch mit der Schale grob würfeln, die Knoblauchzehe abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Kürbis, Knoblauch und Zwiebelwürfel in heißem Öl 10 Minuten andünsten. Kokosfl ocken und Gemüsebrühe zugeben und alles mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Sahne aufgießen und mit Salz, Ingwer, Curry und Zucker würzen, weitere 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend nochmals nachwürzen. Mit einem Klecks cremig gerührtem Schmant und gezupften Petersilienblättchen servieren.

337 kcal (1411 kJ), 4,8 g Eiweiß, 27,6 g Fett, 15,1 g Kohlenhydrate

Rezept als PDF-Version



Kürbisrisotto 

1 kleine Zwiebel
1 EL Olivenöl
50 g Risotto-Reis
200 g Kürbisfleisch
50 g Möhren
1 Schuss Weißwein
150 ml Gemüsebrühe
1 EL Parmesan

Zwiebel fein würfeln und in dem heißen Olivenöl andünsten. Den Reis dazugeben, an-dünsten. Kürbis und Möhren würfeln und dazugeben, einige Minuten mitdünsten. DasGanze mit Weißwein ablöschen, einköcheln lassen, nach und nach mit Brühe aufgießen, einköcheln lassen, bis der Reis die ganze Flüssigkeit aufgesogen hat und das Risottoschön cremig ist. Eventuell etwas Brühe nachgießen. Das Risotto vor dem Servieren mit Parmesan bestreuen.

379 kcal (1586 kJ), 10,6 g Eiweiß, 13,5 g Fett,52,4 Kohlenhydrate

Rezept als PDF-Version

Kürbis mit gebratenem Geflügel und Knoblauch

300 g Speisekürbis
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
125 g Putenbrust
1 EL Rapsöl
Pfeffer
Salz
einige Zweige Thymian

Den Kürbis schälen und die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Knoblauchzehen abziehen und halbieren. Die Putenbrust in gleichgroße Würfel schneiden. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Geflügelfleisch darin rundherum anbraten, dabei pfeffern und salzen. Das Fleisch heraus nehmen und warmstellen. Kürbis und Zwiebeln in dem Bratensatz andünsten, unter mehrmaligem Wenden 5 Minuten braten, dabei pfeffern und mit abgezupften Thymianblättchen würzen. Das Gemüse mit dem Knoblauch und dem Geflügelfleisch mischen und in eine Auflaufform füllen. Nochmals mit Thymian würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 210° C 8 Minuten backen.

319 kcal (1335 kJ), 34,4 g Eiweiß, 11,7 g Fett, 18,2 Kohlenhydrate

Rezept als PDF downloaden



Gegrillter Kürbis auf Rucola

250 g Kürbisfleisch (am besten Muskat-Kürbis)
100 g Strauchtomaten
40 g Rucola
Pfeffer
Salz
1 TL Weinessig
2 EL Olivenöl
1 TL Kürbiskernöl

Kürbis von Kernen und Schale befreien, das Kürbisfleisch in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und achteln, dabei den Stielansatz entfernen. Den Rucolasalat kalt abbrausen, danach gut abtropfen lassen. Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und in dem Essig lösen, 1 EL Olivenöl zugeben und daraus eine Salatsauce zubereiten. Eine Grillpfanne mit 1 EL Olivenöl ausstreichen und darin die Kürbisscheiben ganz leicht pfeffern und salzen und von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten grillen. Den Rucola unter die Salatsauce heben und danach mit den Tomatenvierteln auf einem Teller anrichten. Mit den gegrillten Kürbisscheiben servieren. 

296 kcal (1239 kJ), 4,7 g Eiweiß, 23,7 g Fett, 14,9 g Kohlenhydrate

Rezept als PDF downloaden

Kürbisauflauf

300 g Muskatkürbis (oder anderer Speisekürbis)
1 kleine Zwiebel
2 TL Olivenöl
30 ml fettarme Milch
1 Ei (Gew.-Kl. M)
Salz
Pfeffer
geriebener Ingwer
Muskat
40 g Bergkäse
50 g Rucola
1 TL Essig

Das Kürbisfleisch würfeln, die Zwiebel fein hacken. Kürbis und Zwiebeln in 1 TL Olivenöl kurz andünsten und danach in eine Auflaufform schichten. Die Milch mit dem Ei verrühren, mit Salz, Pfeffer, Ingwer und Muskat kräftig würzen und die Masse über das Gemüse gießen. Mit geriebenem Käse bestreuen und bei 200 °C 25 Minuten backen.
Inzwischen den Rucola kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Essig, Salz, Pfeffer und 1 TL Olivenöl zu einem Dressing verrühren, über den Rucola geben. Kurz durchziehen lassen und den Rucolasalat zu dem Kürbisauflauf servieren.

396 kcal (1658 kJ), 26,9 g Eiweiß, 23,5 g Fett, 18,4 Kohlenhydrate

Rezept als PDF-Version


Ihre Cookie-Einstellungen